Kiri Bäume der Ki Ka Kai a

Die Ki Ka Kai a Boisheim ist jetzt der erste Karnevalsverein der Klima neutral ist 

Auf der Jahres Hauptversammlung im August beschloß man das man jetzt einmal etwas fürs Klima machen möchte wenn man schon keinen Karneval feiern darf und so kam die Idee Kiri Bäume an zu schaffen. Das wurde jetzt in der Tat um gesetzt. 

Es sind ganz genau 111 Kiri Bäume die auf ein Stück Ackerland auf der Pütterhöfe verpflanzt wurden das vom Präsidenten Marko Dillikrath der Ki Ka Kai a zur Verfügung gestellt wurde. Exprinz Helmut Schatten hat den 111 Kiri Baum mit Präsident Marko Dillikrath und den in Spee wartende Prinz Uwe I. eingepflanzt.

Man muß sich einmal vorstellen ein Hektar mit Kiri-Bäumen bindet 3- bis 5-mal so viel CO2 wie ein normaler Misch- und Nutzwald in Deutschland.

Für diese Bäume wurden Paten gesucht und man wurde sehr schnell fündig. Ein Pate ist sogar die Feuerwehr Boisheim die auch gleichzeitig sich bereit erklärte die Bäume regelmäßig zu bewässert damit sie auch schnell wachsen diese Bäume werden im Jahr bis zu 3 Meter hoch und sehr wuchtig.

111 Kiribäume – Ki Ka Kai a wird klimaneutral!

Wie kann eine Karnevalsgesellschaft etwas für das Klima tun, vielleicht sogar klimaneutral werden?

Die närrische Boisheimer Gesellschaft, die für ihre strahlend roten Ornate bekannt ist und einen gelebten Gemeinschaftssinn nicht nur während der jecken Session zelebriert, hat sich ein klares Klimaziel gesetzt.

Wie kann eine Karnevalsgesellschaft etwas für das Klima tun, vielleicht sogar klimaneutral werden? Die närrische Boisheimer Gesellschaft, die für ihr strahlend roten Ornate bekannt ist und einen gelebten Gemeinschaftssinn nicht nur während der jecken Session zelebriert, hat sich ein klares Klimaziel gesetzt.

Wir schreiben den 15. August 2021 ca. 13.00 Uhr. Die Jahreshauptversammlung der KG Ki Ka Kai a 1902 Boisheim e. V. neigt sich nach den Neuwahlen des Vorstandes, der im Übrigen vollständig im Amt für weitere zwei Jahre bestätigt wurde, dem Ende zu. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ reifte der Vorschlag, dass die Ki Ka Kai a sich außerhalb des Karnevalsgeschehens mit einer neuen Idee positioniert. „Wir wollen klimaneutral werden!“, erklärt Marko Dillikrath. „Aber wie? Schnell war die Lösung auf die typische Ki Ka Kai a Art gefunden: Wir pflanzen 111 Bäume! Aber wo?“

„111 Kiribäume – Ki Ka Kai a wird klimaneutral!“ weiterlesen

Frühschoppen der Ki Ka Kai a

Auch dieses Jahr hat die Ki Ka Kai a – gemeinsam mit dem Prinzenpaar Frank I. und Annabelle I. – wieder alle Gardisten der Ki Ka Kai a nebst deren Damen zum traditionellen Frühschoppen eingeladen. In diesem Jahr waren zusätzlich Mitglieder der befreundeten Karnevalsgesellschaft de Brook Müerkes, die in Begleitung des diesjährigen Kinderprinzenpaares Ben I. und Mia I. aus Süchteln angereist waren, eingeladen.

Zur Freude aller anwesenden konnte unser Prinz Frank I. während der Veranstaltung verkünden, dass sich Michael Rommel von den Brook Müerkes während der Veranstaltung als 108. Mitglied der Ki Ka Kai a online angemeldet hatte. Die große Anzahl der daraufhin auf die Bühne gebetenen Mitglieder der Brook Mürkes, die auch gleichzeitig über eine Mitgliedschaft bei der Ki Ka Kai a verfügen, zeigt die Verbundenheit der beiden Karnevalsgesellschaften aus Süchteln und Boisheim.

Die Präsidenten beider Vereine – unterstützt mit Prinz Frank I. sowie dem Kinderprinzenpaar Ben I. und Mia I. durften dann auch gleich – gemeinsam mit den Minis der Ki Ka Kai a einen Tanz auf der Bühne aufführen. Die Haltungsnoten können gern nach dem Betrachten des seitens Manuela Jacobs, der Schwägerin unseres Präsidenten Marko Dillikrath, gedrehten Videos abgegeben werden.

Im Anschluss daran führte dann auch noch die Tanzgarde der Ki Ka Kai a weitere der für diese Session einstudierten Tänze vor. Auch dazu gibt es ein Video von Manuela Jacobs.

Bilder vom Frühschoppen sind auch hier zu finden.

Party im Narrenmühlenkeller

Nach der Damensitzung geht es weiter mit einer Party im Narrenmühlenkeller! Die Eltern unserer Prinzessin Annabelle I. haben zu sich nach Hause eingeladen.

Deshalb wanderten alle Damen nach der Damensitzung vom Kolpinghaus in Dülken Richtung Narrenmühle. Die Männer der Ki Ka Kai a warteten schon im Partykeller und begrüßten die einkehrenden Damen mit riesigem Applaus!