Zweite Orpheum Vorstellung 20.01.2024

Bericht : Diana Theloy

Orpheum mit einer fantastischen Show des Abends

Wie in jedem Jahr stellen sie dem Publikum immer wieder neue Darbietungen vor und deswegen sind diese Veranstaltungen beim Orpheum so beliebt und das Publikum reist aus Nah und Fern an.

Ab dieser Session gibt es einen neuen Präsidenten beim Orpheum es ist Ulf Jansen, da Günter Kamp aus privaten Gründen nach 17 Jahren nicht mehr an der Spitze ist.

Durch das Programm des Abends führte der Sitzungspräsident Frank Jansen.

Zu den Ehrengästen zählte das Dülkenen Kinderprinzenpaar von den Dölker Crasy Kids Moritz I. & Abelina I. mit ihrer Vorsitzende Jessica Topeters. Das Kinderprinzenpaar bekam sogar eine Führung hinter den Kulissen gezeigt. Sie hatten sich sehr darüber gefreut über diese Führung.

sowie aus Boisheim Michael I. & Yvonne I. mit dem Präsidenten Frank Steffens.

Das Publikum war begeistert.

Pünktlich fing der Orpheumchor an mit dem Eröffnungslied. Der Chor wurde musikalisch am Abend durch Musiklehrer und Pianist Janek Wilholt und Diregentin Monika Hintsches begleitet.

Aus den Federn von Andre“Schmitz stammt wieder bei der Reise durch die Geschichte das „Aat Dölker Stöckske“Eine Ruhe gab es nicht, denn es ging, um „Alle neune“ bei der Stadtmeisterschaft, um diese auszutragen. Die Mitwirkenden waren unter anderem Andre“Schmitz, Matthias Sips, Sebastian Petsch, Fabian Reich, Thomas Holt, Martin Recker, Jürgen Recker, Jürgen Roemen, Marcus Büschges, Peter Steves, Wolfgang Voss, Peter Hören, Hans Walter van den Bergh,Andreas Debock und Lutz Oellers 

Bei der Schwarzwaldklinik konnte man sich nicht mehr halten vor Lachen. Diese Darbietung hatte Peter Hören geschrieben, der auch als die nervende Oberschwester Hildegard auftrat und als Prof.Dr. Brinkmann kam Jeff Recker und als Schwester Christa kam Sebastian Petsch mit auf die Bühne. Sie mussten sich sehr vieles anhören in diesem Krankenhaus von den Patienten, Lutz Oellers / Herr Oellers, Thomas Holt / Herr Holt, Piet Renker / Herr Renker, Fabian Reich / Fabi Müller, Ralf Schaffelke / Ralf Scheffelke, Andreas Debock / Peter Zaum, Jürgen Roemen / P.H. Prangenberg, Marcus Büschges / Edi Tusch und Christina Dommers / Annelise Müller

Ins Staunen versetzt wurde das Publikum jetzt noch einmal mit dem Stück Insektenhotel. Es war eine fantastische Bühnenschau, die zu diesem Stück geschaffen wurde. Das Ganze wurde von Dietmar Creutz und Marcus Büschges verfasst. Das ganze Publikum wurde in die Welt der Insekten entführt. In monatelangen Proben, der Arbeit an den Kostümen und schließlich an dem fantastischen Bühnenbild, gab man sich sehr viel Mühe. Das Ganze wurde von Werner Baulig und seinem gesamten Team gestaltet. Was wäre man ohne so gute Bühnenbauer wie Nähcrew, Friseurmeisterin Andrea Stollenwerk, Maskenbildnerin Bettina Sentis die bei so einem Abend schon eine schwere Arbeit hatten und das war in diesem Jahr mal eine schwere Herausforderung Mitwirkende bei diesem Stück waren Peter Hören, Matthias Sipps, Marcus Büschges, Fabi Reich, Dietmar Creutz, Hans Walter van den Berg, Lutz Öllers, Andre Schmitz, Martin Recker, Markus Stolzenberg,Jeff Recker, Niklas Voß, Jürgen Römen, Peter Stevens, Christian Schrören, Ingo Kohl, Andreas Debock, Christian Dommers, Ralf Schaffelke, Tommy Holt, Wolfgang Voß, Nobert Schleeberger, Peter Bluhm, Heinz Peter Renker, Jürgen Büschges, Sebastian Petsch, Julian Viehmann und Angelo Pirisino. 

Denn bei der Schlussnummer des Abends mussten alle Künstler des Orpheum noch einmal auf die Bühne und mussten dabei auch das passende Outfit und die Schönheiten auf der Bühne darbringen.

Es war eine hervorragende gelungene Veranstaltung des Orpheum in diesem Jahr wieder.

Wie heißt es so schön nach Karneval ist vor Karneval, denn man bereitet sich auf die neue Session schon wieder ab Mai dieses Jahres vor, um zu planen und einzustudieren, sodass alles bei den Auftritten in der Session 2025 alles klappt.

Fotos : Diana Theloy

Weitere Fotos unter : www.Fototeam-Viersen.de